LXC-Container für Schulserver – 01

Tja, unser Server-Equipment ist alt, der Windows­server stammt von 2003 und somit wird es Zeit für eine Konsoli­dierung. Damit muss eine Linux­lösung her, typischer­weise ressourcen­schonend und nachhaltig. Vorgesehen als Grundlage ist ein virtualisiertes/containerisiertes System von Ubuntu­servern. Hier wird der Vorgang dokumentiert (ich versuche es nach­voll­zieh­bar auf­zuzeichnen).

Step-by-Step >>


Umzug im selben Haus – Uberspace

Ein gute und schlechte Nachricht: zuerst die schlechte. Mein Provider Uberspace hat sich entschlossen, den Server dieser Website zu killen. Kurzum: ›Meltdown‹ und ›Spectre‹ lassen sich in der hier zugrunde liegenden Server-SW nicht fixen. Die gute Nachricht: ich werde auf einen aktuellen Server von Uberspace migrieren, damit der Spaß hier weiter geht. Der Umzug muss bis 28.02.2018 stattfinden. Damit ist meine URL verändert. Ich versuche Euch und Google alles irgendwie mitzuteilen…


Sophos Antivirus auf Linux installieren

Klar, da gibt es viele Meinungen über Antivirus-Software, insbesondere bei/für Frei­geister der Linux-Gemeinde. Aber in der Schule muss es per Vorschrift auf alle Boxen drauf. Die freie Lösung Clam-AV hat im Test erbärmlich abgeschnitten. Was mir besonders Sorgen bereitete ist die starke CPU/RAM-Auslastung bei Gebrauch. Sophos hingegen zeigt akzeptable Werte und wurde nach einer Testphase auf die Schulrechner implementiert.

Installation von Sophos & Gebrauch >>


Linux Mint 18.2 auf 18.3 updaten für Ungeduldige

Das Update von Linux Mint 18.2 zu 18.3 ist nur eine Frage der Zeit: warten auf Mint-Update per Ak­tuali­sierungs­pro­gramm. Für Unge­duldige ist das wieder mal keine Option und der direkte Weg zum Sonntagsspaß geht über das Terminal (zunächst ein Backup fahren!). Auf damit und:
sudo sed -i 's/sonya/sylvia/g' /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list
sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
Nun laufen 173 MB an Archiven rein und es wird ein neuer Kernel nebst vielem anderen Kleinkram (z.B. LightDM) installiert. Reboot und alles sollte laufen.

Update ist nicht vollautomatisch >>


Komodo Edit 11

Es gibt ein Punktupdate bei Active State, und keiner hat es so richtig bemerkt. Die um sich greifende Mode, jede kleine Änderung aufzublasen, gilt wohl auch bei unserem Lieblingseditor. Na gut, ist für lau, also gleich mal laden.

Installation für Linuxer >>


Gscan2pdf erreicht 1.8.5 – ein OCR-Test

Das letzte Gscan2pdf-Update machte mich neugierig, da steht was von OCR, also dem automatisierten Erkennen von gescann­ten Texten. Dieses grafische Frontend (es gibt es unter Linux nicht so viele) habe ich gleich ausgetestet. Die Fähig­kei­ten zum Scannen und der Verarbeitung zu PDF (Gscan2pdf bietet eine Menge nützlicher Optionen an) bespreche ich hier nicht.

Scannen und OCR >


Folder Color jetzt mit Emblemen

Die Extension Folder Color (nun in Version 0.0.85) entwickelt sich in vielen kleinen Schritten. Nun kann man auch in Linux Mint / Nemo seine Folder mit schnucke­li­gen Eck-Icons aufwerten. Ob dieser Schritt über die bis­herigen Mög­lich­keiten hinausgeht, Ordner mit Farben zu versehen, mag jeder ent­scheiden. Ich wünschte mir, dass sich vergebene Ordner­farben auch in den Auswahl­dia­logen von Programmen zeigen.

So siehts dann aus >>